Startseite Inhaltsverzeichnis Freizeit-Events Sport-Wellness  >   Parks & Gärten

Wellness


Rheinpark


 

Flora

Parks & Gärten

Köln ist eine grüne Stadt. Für jeden der über 1 Million Einwohner gibt es etwa 75 Quadratmeter öffentliches Grün, sogar im engeren Stadtgebiet: Rheingarten vor der Altstadt, Kaiser-Wilhelm-Ring, Theodor-Heuss-Ring, Volksgarten, Stadtgarten. Blücherpark, Römerpark sind für die meisten Kölner und Besucher in ein paar Gehminuten zu erreichen.

Seilbahn oder Schiff machen schon die Anfahrt zum Rheinpark vor der Koelnmesse zu einem Erlebnis. Thermalbad, Sesselbahn und Tanzbrunnen laden hier auf dem Gelände der ersten Bundesgartenschau zum Verweilen.

Rund um den Zoo

Schräg gegenüber, auf der linken Rheinseite der Zoo: Mit seinen fast 7.000 Tieren gilt er als einer der gepflegtesten Tiergärten Deutschlands. Sehenswert sind besonders der neue Elefantenpark, das Tropenhaus und das Aquarium.
Gleich nebenan ein Hauch von fin-de-siecle-Nostalgie: Flora und Botanischer Garten mit herrlichen Orchideenkulturen, Palmenhaus und dendrologischen Kostbarkeiten.

Wer lieber Objekte zeitgenössischer Künstler inmitten natürlicher Umgebung erleben möchte, geht ein paar Schritte weiter in den 1997 eröffneten Skulpturenpark. Er wurde initiiert von dem Sammlerehepaar Stoffel und zeigt auf 25.000 Quadratmetern eine mit hohem Kunstverstand zusammengestellte Auswahl von ca. 30 Arbeiten, die für jeweils zwei Jahre in diesem Park verbleiben und die Vielfalt internationalen plastischen Schaffens dokumentieren.

Grün in und um Köln


Im südlichen Köln befindet sich der Forstbotanische Garten mit rund 3000 Pflanzen- und Baumarten. Hier kann man ebenfalls durch einen Skulpturenpark flanieren, der den Titel »OffenGrün« trägt. Peter Sörries und Peter Kaiser vom Verein SüdKunst haben diesen »natürlichen Ausstellungsraum« eingerichtet mit vorläufig fünf Kunstwerken, doch soll die Ausstellung noch erweitert werden.
Im Westen der Stadt erstreckt sich über mehr als zwölf Kilometer der äußere Grüngürtel mit altem Baumbestand, endlosen Spazier- und Radwegen, Spiel- und Liegewiesen, kunstvoll angelegten Teichen und Kanälen, dem großen Stadion.

Im Norden bietet der Fühlinger See viel Platz für Wassersport und Badevergnügen. Die 2000-Meter-Regattabahn ist Austragungsort zahlreicher Titelkämpfe bis hin zu den Ruderweltmeisterschaften.
Zu ausgedehnten Waldspaziergängen locken im Rechtsrheinischen das Gut Leidenhausen, die Freizeitanlage Groov in Porz, der Königsforst und die Wildparks in Brück und Dünnwald.

Mehr als vier Millionen Besucher jährlich besuchen die Parks am Rhein. Sechs davon kooperieren seit 2009 unter dem Namen »Rhein-Perlen«. Der Neuland-Park in Leverkusen, der Schlosspark in Köln-Stammheim, der Kölner Rheinpark, Flora und Botanischer Garten, der Rheinpark in Wesseling und die Bonner Rheinauen planen so Veranstaltungen für die Frühlings- und Sommermonate. Den Anstoß hierfür lieferte die Initiative Regionale 2010.





Sales Guide:
Grüne Stadt Köln

Download


 

DEEN