Startseite Inhaltsverzeichnis Freizeit-Events  >   Kölner Sommer

Kalender

Kölner Lichter

Kölner Sommer

Auf durchgängig hohem Niveau und in besonderer Atmosphäre internationales Entertainment genießen – seit seiner Premiere im Jahre 1987 hat sich das Kölner Sommerfestival in der Philharmonie zu einem kulturellen Highlight entwickelt und verwandelt die Domstadt in einen lebendigen Anziehungspunkt für Kulturfreunde aus ganz Nordrhein-Westfalen, aber auch für Besucher weit über das Land hinaus.

Parallel zum Kölner Sommerfestival hat sich der »Sommer Köln« erfolgreich etablieren können. Der Name steht für ein internationales Theaterprogramm während der Sommerferien, das open air und bei freiem Eintritt stattfindet. Er begeistert mittlerweile jährlich an die 60.000 Besucher und wird von allen Generationen wahrgenommen. Der Mix aus Kindertheater, Musik und Tanz, Straßentheater, Tanzfilmnächten und Akrobatik für Menschen von 3-99 Jahren ist jedes Jahr ein voller Erfolg.

Die Organisation gelingt der SK Stiftung Kultur und der Stadt Köln nur, weil viele Kräfte an einem Strang ziehen. Allen voran zu nennen sind die Imhoff Stiftung und die Sparkasse KölnBonn als jahrelange Hauptförderer. Aber auch andere Partner wie das italienische und japanische Kulturinstitut sowie das Kultursekretariat NRW helfen gerne mit, wenn es wieder darum geht, ein spektakuläres Programm in Köln zu veranstalten.

Kölner Sommerfestival - internationale Tanz- und Theaterkunst

In den Anfängen begeisterte eine Inszenierung von Andrew Lloyd Webbers Musical »Evita« das Publikum in den Sommerwochen von Mitte Juli bis Mitte August.
Mittlerweile stehen Gastspiele international bekannter Tanzgruppen fest auf dem Programm, Gäste waren unter anderem das Alvin Ailey American Dance Theater, Hubbard Street Dance Chicago, Stomp und Yamato - The Drummers of Japan.

Einen besonderen Höhepunkt stellte das Auftreten des damals 81-jährigen Marcel Marceau dar. Der von Presse und Publikum umjubelte Weltstar und einzigartige Meister der Pantomime lud zu wenigen Gastspielen ein. Unerreicht seine Gestik, seine Mimik und sein sprachgewandtes Körperspiel. Mit Kostbarkeiten seines immensen Repertoires - darunter den berühmten Helden »Bip« - verführte der wunderbare Künstler in einen Kosmos von Geschichten, die jedermann verzaubern.



Sales Guide:
Veranstaltungskalender

Download

DE EN