Startseite Inhaltsverzeichnis Freizeit-Events  >   Christopher Street Day

Kalender

Europride

Christopher Street Day (CSD)

Der Christopher-Street-Day, kurz CSD genannt, ist der internationale Feiertag von Lesben, Schwulen und Transgender. Dieser Tag erinnert an den legendären Aufstand vom 27. Juni 1969 in der Christopher Street in New York. Transvestiten, Lesben und Schwule setzten sich erstmals gemeinsam gegen die staatliche Willkür und die alltäglichen gewaltsamen Übergriffe der Polizei in der Szene zur Wehr.

Ausgeflippt, mit einem Riesen-Umzug und 750.000 Zuschauern an den Straßen, feiern im Juli – fast schon traditionell – Schwule und Lesben aus ganz Europa ihren »Christopher Street Day« in Köln.

Seit 1991 findet der Christopher Street Day (CSD) alljährlich am ersten Wochenende im Juli in der mit Regenbogenfahnen geschmückten Kölner Innenstadt statt. Der CSD, Ausdruck lesbisch-schwuler Lebensfreude, ist die drittgrößte Veranstaltung in Köln und zieht Hunderttausende in seinen Bann. Fast eine Million Besucherinnen und Besucher bejubelten im letzten Jahr bei strahlend blauem Himmel die CSD-Parade. Ungefähr sechs Stunden lang ziehen viele tausend singende, tanzende und lachende Paradeteilnehmerinnen und -teilnehmer mit weit über 100 Wagen fünf Kilometer durch die Innenstadt. Besucherinnen und Besucher von nah und fern feiern begeistert das zweitägige Straßenfest mit Benefizauftritten von internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Traditionell besteht der CSD in Köln zudem aus der Gala der AIDS-Hilfe am Freitag.

Im Jahr 2002 richtete Köln erstmals den Europride, den europäischen CSD, aus, der ganz unter dem Motto der musikalischen Botschaft »Building a bridge across the nations over the seas, living together as one« stand. Seitdem ist der CSD zusätzlich um ein mehrwöchiges Rahmenprogramm erweitert. Der ColognePride bietet einen Rahmen für zahlreiche Events jeglicher Art, ganz gleich ob Sportturnier oder Kulturfestival, Diskussion oder Party.



Sales Guide:
Veranstaltungskalender

Download

DE EN