Wirtschaft

 

 

 

IT-Sicherheitspreis

 

 

 

 

 

Enterpreis

Business Awards

sorry - no English version so far

Zur gezielten Förderung von Unternehmensgründungen und -entwicklungen haben die Stadt Köln, das Land Nordrhein-Westfalen, der Bund, aber auch Banken und Wirtschaftsverbände zahlreiche Preise ausgeschrieben. Daneben finden sich eine Reihe von Preisen, die künstlerische oder kulturelle Leistungen belohnen und damit auch auf die Wirtschafts- und Innovationskraft der Region ausstrahlen.

Insbesondere für Existenzgründer und Start-Up-Unternehmen ist die Bedeutung regional wie überregional ausgeschriebener Business-Wettbewerbe nicht zu unterschätzen. Sie helfen dabei, innovativen Geschäftsideen und -modellen die nötige Aufmerksamkeit zu geben und nicht selten stellt das ausgeschriebene Preisgeld den Kapitalgrundstock für ein neues Unternehmen dar.

Für in Köln ansässige angehende Unternehmer ist der Existenzgründerpreis der Wirtschaftsjuroren Köln, der mit 3.000 Euro dotiert ist, ein erster wichtiger Schritt. Im Gegensatz zu vielen anderen Existenzgründerpreisen stellt der durch die Wirtschaftsjunioren vergebene Preis bei der Bewertung die Persönlichkeit von Unternehmern in den Vordergrund.
Mit dem 2008 vom Wirtschaftsclub Köln ins Leben gerufenen Kölner Unternehmerpreis werden allljährlich Unternehmen für eine besondere wirtschaftliche Leistung prämiert. Der Preis soll Unternehmen auszeichnen, die regional und standortgebunden, sozial, zukunftsfähig und wirtschaftlich erfolgreich sind. Der Schwerpunkt der Bewertung liegt dabei bei der Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen. »Der Kölner Unternehmerpreis soll den Stellenwert der Rheinmetropole sowohl nach innen als auch nach außen hin stärken«, erläutert der Vorsitzende des Wirtschaftsclubs Köln Christian Kerner. Der erste Preisträger des Unternehmerpreises war das Kölner Traditionsunternehmden Klosterfau Healthcare.

From the Idea to Your Very Own Company

Many business ideas already flourish in the universities. The necessary knowledge is furnished by business plan competitions such as »hgnc start-up«, sponsored by Cologne's tertiary educational start-up network, in which competitors develop business ideas in departmental units. A jury of experts then votes for the best idea by a start-up team or an individual start-up entrepreneur and awards a 1,000 euro prize donated by the network.

The Neues Unternehmertum Rheinland e.V. association (New Rhineland Entrepreneurship, or NUK) supports business start-ups and helps young entrepreneurs to transform their business ideas into business models and get them successfully established in the market. In the process it especially guarantees them access to a wide network of companies and institutions and helps company start-ups to develop business models by means of its business plan competition. After taking part in the competition, the young entrepreneurs can then also join the Alumni Club so that they can continue to use the network's services for their own benefit. The NUK also offers the successful start-up entrepreneurs contacts with providers of capital in the »Business Angel Market« in order to ensure company financing.

The success of this concept can be seen especially in the area of Web 2.0 and online technology. In 2008, some 40 percent of the business ideas submitted came from this field and, of the five sponsorship prizes at the second level of the competition, three went to teams from Cologne.

Every two years the city of Cologne awards the »City of Cologne Nicolaus August Otto Prize for Innovation«, which is worth a total of 30,000 euros. It is awarded to inventors from Cologne and the surrounding region and is intended to be an incentive to people with new ideas to commercialise these ideas and transform creative results into products, services and processes.




InvestorsGuide:
Industry Map

Download


Business awards

Doctor's Diary

Kulturpreise als Wirtschaftsfaktor

Nicht zu unterschätzen für die wirtschaftliche Bedeutung sind nationale wie internationale Preise, die in der Domstadt verliehen werden und auf diese Weise den Blick auf Köln lenken. Die diversen Kölner Filmfestivals etwa bieten mit zahlreichen Jury- und Publikumspreisen ein Forum für junge Filmschaffende. Kurzfilme und Werbespots werden beim Festival »Kurz und schön« prämiert. Alljährlich im Juni wird während des Medienforums NRW der Deutsche Kamerapreis verliehen, und im Oktober stellt die Gala für den Deutschen Fernsehpreis ein Highlight des Kulturjahres dar.
Integration und kulturelle Vielfalt stehen im Zentrum des mit 41.000 Euro dotierten CIVIS Medienpreises, der alljährlich von der in Köln ansässigen CIVIS Medienstiftung vergeben wird. Seit 2009 wird zudem ein spezieller mit 5.000 Euro dotierter CIVIS Online Preis ausgelobt: Gesucht werden innovative multimediale Angebote, die das friedliche Zusammenleben in der europäischen Einewandferungsgesellschaft fördern.

Jedes Jahr wird in Köln der Grimme Online Award vergeben, der Multimedia-Internet-Angebote auszeichnet. Während der Fotografie-Messe photokina wird alle zwei Jahre der Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie vergeben. Und seit 1990 existiert der KölnLiteraturPreis, den bereits Autoren wie Martin Stankowski, Gaby Amm, Reinold Louis, Frank Schätzing und Carl Dietmar erhalten haben, und der vom Köln-Literaturpreis e.V. und der SK Stiftung Kultur vergeben wird. Seit 1998 wird auch der rennomierte Heimito-von-Doderer-Preis in Köln verliehen.

Seit 2009 - dem Jahr, in dem die Computerspielmesse GamesCom nach Köln wechselte, zog schon im Vorfeld auch der Games Award LARA nach. Im Rahmen des Medienkongresses medienforum.nrw werden seither in Köln auch die LARA Business Award verliehen.Eine Jury, bestehend aus Persönlichkeiten der Branche, wählt Unternehmen aus, die sich im vorangegangenen Jahr durch besondere Leistungen hervorgetan haben.

DE EN