Startseite Inhaltsverzeichnis Die Stadt Architektur, Design, Kunst  >   Kölner Galerien

Galerien

Kölner Galerien

Schon seit Jahrzehnten kann die Rheinmetropole ihren Ruf als internationale Kunststadt nicht nur aufrechterhalten sondern sogar ausweiten Die offenherzige, lebendige und experimentierfreudige Atmosphäre der Stadt zieht nicht nur Kunstliebhaber und private Sammler an, wie z.B. das Ehepaar Ludwig oder Rainer Speck. Auch an die tausend Künstler sind mit ihren Ateliers in diesem kreative Ambiente zuhause.

Wo viel Kunst »gemacht« wird, muß auch viel Kunst gezeigt werden: So bieten weit über 100 Galerien in Köln einen Umschlagplatz für Kunstwerke aller Art. Hinzu kommen mehrere renommierte Auktionshäuser, wie z.B. Sotheby‘s, Lempertz oder Venator & Hanstein. Seit 2009 ist Köln zudem die Heimat von Europas erster Mietgallerie: In zwei Räumen können sich hier internationale Gallerien präsentieren und Kontakte in der regionalen Kunstszene knüpfen.

Um die Nachwuchsförderung kümmern sich gleichermaßen die Kunsthochschule für Medien wie auch internationale Kunstmessen, die regelmäßig in Köln stattfinden, z.B. die Art Cologne und die Westdeutsche Kunstmesse. Ergänzend sind eine Reihe Förderkreise und Stiftungen tätig. Doch der Kunst begegnet auch, wer einen einfachen Spaziergang durch die Stadt unternimmt: Statuen und Skulpturen schmücken in Köln nicht nur wichtige Plätze sondern auch Häuser und sogar Grünanlagen.

Seit dem Jahr 2000 veranstaltet die Interessengemeinschaft Kölner Galerien e.V. jeweils an einem Freitag im März eine Galerien-Nacht. Die beteiligten Galerien und Ausstellungsräume öffnen zwischen 18 und 24 Uhr ihre Pforten und zeigen überwiegend aktuelle Kunst der letzten Jahre. Zusätzlich finden während der Galerien-Nacht in vielen Galerien und Ausstellungsräumen Events, Veranstaltungen und Performances statt.





DE EN